Berghaus Niesen - ein spannendes Projekt auf 2362 MüM

Planung Gebäudeautomation Berghaus Niesen

 

Unsere Planungsleistungen: Haustechnische Anlagen, Kälte- und Wärmeerzeugung mit Wärmepumpe, Notheizung mit Elektroregister,  Konzept und Gebäudeautomationsarchitektur, Koordination der Unternehmer in der Planungsphase

Der gesamte Küchen- und Sanitärbereich im Berghaus Niesen wurde neu gebaut und der Gästeraum um 60 - 70 Plätze erweitert. Es wurde ein neuer Technikraum errichtet in dem alle HLKSE-Anlagen komplett neu eingebaut wurden.


Da das Berghaus Niesen auf 2362 MüM unter erschwerten Bedingungen und nur mit der Bergbahn erreichbar ist, wurde besonderes Augenmerk auf eine hohe Stabilität und Funktionalität der Anlagen und eine ganzheitliche und einfach zu bedienende Hand- und Notbedienung gelegt.


Das Restaurantpersonal soll bei einem Störfall die Anlagen problemlos von Hand einschalten und bedienen können. Ebenso wichtig war eine auch extern zu erreichende und einfach zu bedienende Managementebene, so das Techniker von verschiedenen Firmen via Fernzugriff Unterstützung leisten können.


Projektbeschreibung

Das Wohlbefinden der Gäste soll an erster Stelle stehen, deshalb wurde ein grosses Augenmerk darauf gelegt, dass die Bedienung der Gebäudeautomation möglichst einfach umgesetzt wurde.

 

Die Visualisierung wird über die Automationsstationen bzw. integrierte Webserver gelöst. Die Managementebene ist über das Touchpanel, welches auf einem der drei Schaltschränke montiert ist, erreichbar. Die Automationsstationen kommunizieren auf dem Gebäudenetzwerk, dadurch kann die Visualisierung und Bedienung auch auf jedem PC (Gebäudenetzwerk intern) aufgerufen und bedient werden. 

 

Für den Fernzugriff und die Alarmierung wurde ein HOOC Gateway eingebaut. Dieses kommuniziert mit dem HOOC Server, der sich in einer Cloud befindet. Er leitet Alarme weiter und managt den Fernzugriff der berechtigen Personen. 

 

Fakten zum Projekt

PLANUNG GEBÄUDEAUTOMATION

 

  • Gebäudeautomation der haustechnischen Anlagen H/L/K/S/E

Managementebene

Automationsebene

Feldebene
 

  • Kälte- und Wärmeerzeugung mit Wärmepumpe

  • Notheizung mit Elektroregister

  • Konzept und Gebäudeautomationsarchitektur

  • Koordination der Unternehmer in der Planungsphase

 

Weitere News und Beiträge

Unzählbar viele Umzugskartons und zwei Lastwagen im Dauereinsatz: Logistisch anspruchsvoll, das Ergebnis begeistert!

 

Es war ein bisschen wie früher, wenn Ende Herbst der Spielwarenkatalog zum ersten Mal im Briefkasten lag. Mit Leuchtstift bewaffnet haben wir uns überlegt, welches die wichtigsten, die unumgänglichen Geschenke sein sollen, um dann zu den «das wäre auch noch ganz nett» Wünschen überzugehen.

Die Firma Sertek AG ist ein Distributor von Alarm und Videoüberwachungsanlagen mit Sitz in Rheinfelden AG und Deutschland.

 

Als Kleinunternehmen mit 9 Mitarbeitenden ist die Sertek AG im Bereich der ICT fortschrittlich unterwegs und hat schon früh zur Optimierung des Arbeitsalltags auf agile Cloud-Lösung gesetzt. Nur die interne IT-Infrastruktur stand wie ein versteinerter Dinosaurier da, umgeben von einer modernen Firmenstrategie.

Migration der IT-Systeme in eine cloudbasierte, zeitgemässe Zukunft: Wir zeigen Ihnen einen kurzen Video-Einblick in unseren digitalen Arbeitsalltag unserer Engineering-Tätigkeit und wie die Zusammenarbeit mit Microsoft 365 funktioniert. 

Wie kann man klassische Informatikberatung und Ingenieurskunst in der heutigen Zeit vereinen und was sind die Vorteile, die sich daraus ergeben? 

 

Kommen sie mit uns auf eine virtuelle Reise, bauen sie mit uns ihr Traumhaus und lernen sie dabei den Informatikbaumeister kennen. Es erwartet sie ein kurzer Bericht aus einem zukunftsrelevanten Fachgebiet.

Das Sport unsere Gesundheit positiv beinflusst und unsere körperliche Leistungsfähigkeit nachhaltig verbessert, ist längst bekannt. 

 

Doch wissen Sie um die besondere Bedeutung von regelmässigen Trainingseinheiten? Und wie sich das Training in einen anspruchsvollen Arbeitsalltag integrieren lässt? Ist Höchstleistung in beiden Bereichen gleichzeitig möglich?

Der gesamte Küchen- und Sanitärbereich im Berghaus Niesen wurde neu gebaut und der Gästeraum um 60 - 70 Plätze erweitert. Es wurde ein neuer Technikraum errichtet in dem alle HLKSE-Anlagen komplett neu eingebaut wurden.

 

Da das Berghaus Niesen auf 2362 MüM unter erschwerten Bedingungen und nur mit der Bergbahn erreichbar ist, wurde besonderes Augenmerk auf eine hohe Stabilität und Funktionalität der Anlagen und eine ganzheitliche und einfach zu bedienende Hand- und Notbedienung gelegt.

Rasante Veränderungen - Freude oder Hektik im Arbeitsalltag?

 

In der Gesellschaft und Wirtschaft herrscht eine grosse Übereinstimmung, dass die Veränderungen in den letzten Jahren gross sind und bleiben. Wussten Sie, dass es erst rund 20 Jahre her ist, dass jemand mit einem Natel-C (am besten noch als "Ziegel" im Auto eingebaut) noch die grosse Ausnahme war. Heute ist die Ausnahme jemand, der keinen tragbaren Computer auf sich trägt. Wie gehen wir als traditionsreiche Firma mit diesen Veränderungen um? Ist die SSE Engineering fit für die Zukunft?

In Bern entsteht ein neues Gebäude für zwei weitere Produktionslinien zur Herstellung der Immunglobulin-Produkte

 

CSL Behring ist ein weltweit führendes Biotech-Unternehmen, das sich seinem Versprechen verpflichtet hat, Leben zu retten.

 

In Bern entsteht derzeit ein neues Gebäude für zwei weitere Produktionslinien für die Herstellung der Immunglobulin-Produkte.

Im Auftrag des SRF Schweizer Radio und Fernsehen, wurde am Standort Leutschenbach in Zürich im Rahmen einer ersten Etappe eine 212 Kilowatt-Peak Photovoltaikanlage realisiert.